Was ist ein Lastenheft?

Im E-Commerce-Bereich werden in einem Lastenheft die Anforderungen an ein Shopsystem oder eine geforderte Leistung des E-Commerce-Dienstleisters dargestellt. Das Erstellen eines Lastenheftes erfolgt dabei unabhängig von der konkret geplanten Shop-Technologie. Die reale technische Lösung ist nicht Bestandteil des Lastenheftes, sondern vielmehr des Pflichtenheftes. Dieses baut wiederum auf dem Lastenheft auf. Ein Lastenheft wird übrigens gerne auch als Anforderungsspezifikation oder Anforderungskatalog bezeichnet.

Wer braucht ein Lastenheft?

Generell empfiehlt sich ein Lastenheft für alle Unternehmen, die ein Software- bzw. Digitalprojekt umsetzen möchten und eine ungefähre Vorstellung von ihrem Projekt haben. Hier werden die grundlegenden Anforderungen aufgenommen, die für das Projekt unverzichtbar sind.

Das Problem: Unserer Erfahrung nach fehlt es bei vielen Unternehmen an der Zeit, den Ressourcen und der Erfahrung, um ein professionelles Lastenheft zu erstellen. Ein erfahrener E-Commerce-Dienstleister wie NETFORMIC steht hier gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Übrigens ist ein Lastenheft dann besonders sinnvoll und wertvoll, wenn im Unternehmen viele Interessengruppen (Stakeholder) an einem Projekt beteiligt sind bzw. ein Mitspracherecht haben. So lässt sich von vornherein klar festlegen, worauf es im Projekt ankommt und wer wofür zuständig ist – ohne dass es hinterher bei der Umsetzung zu verschiedenen Interpretationen kommt oder zusätzliche Anforderungen ins Spiel gebracht werden.

Welche Themen sollte ein Lastenheft umfassen?

Im Kern geht es in einem Lastenheft um diese 6 Themen:

Projekt-
vision

Was
ist das Ziel?

IST-
Analyse

Wie ist
die Ausgangssituation?

Anforderungs-
analyse

Was und wer
soll erreicht werden?

Risiko- & 
Komplexitätsanalyse

Welche Anforderungen
sind komplex oder bergen Risiken?

Rahmen-
bedingungen

Was sagen Zeit, Budget und 
technischen Vorgaben?

Projekt-
glossar

Welche Bedeutungen haben Begriffe
und Abkürzungen?

In Anforderungsworkshops werden gemeinsam die Projektvision und die eigentlichen Anforderungen an das geplante Projekt erarbeitet und abgestimmt. Die daraus resultierende Dokumentation umfasst auch eine aktuelle Situationsbeschreibung und ein Abbild der Systemlandschaft. Eine Übersicht der jeweiligen Stakeholder ist ebenfalls Bestandteil der Dokumentation.

Risiko- und Komplexitätsanalysen zeigen zusätzlich, welche Anforderungen besondere Beachtung brauchen. Ein Gegenüberstellen von Komplexität und Geschäftswert hilft beim Identifizieren von obsoleten Anforderungen oder bei der Einordnung in verschiedene Meilensteine.

Zudem werden im Lastenheft klare Vorgaben zum Zeithorizont des Projektes und zum bereitgestellten Budget gegeben. Ein möglichst detailliertes Unternehmensglossar rundet das Lastenheft ab und vermeidet Missverständnisse bzgl. genutzter Begrifflichkeiten.

Warum ist ein externer Dienstleister bei der Lastenhefterstellung sinnvoll?

Ein spezialisierter Dienstleister wie NETFORMIC betrachtet ein Projekt bzw. ein Lastenheft immer aus einer neutralen Perspektive – sowohl von technologischer Seite als auch bzgl. der verschiedenen Interessen der Stakeholder. Unser Ziel ist es immer, alle Anforderungen sämtlicher relevanten Stakeholder-Gruppen zu berücksichtigen. Zudem unterstützen wir Unternehmen dabei, noch unbekannte Anforderungen zu erkennen und vor dem Projektstart zu benennen. So lassen sich Projektverzögerungen und zusätzliche Kosten von vornherein vermeiden. Diese Neutralität spielt gerade auch bei der Einschätzung des Geschäftswerts eine große Rolle. Denn häufig wird dieser mit der internen Brille des Unternehmens falsch eingeschätzt – in positiver wie negativer Richtung.

Meeting über Lastenheft Digital Consulting

Fazit: Ein professionelles Lastenheft für ein Software- bzw. Digitalprojekt zu erstellen, ist alles andere als einfach. Man benötigt viel Zeit und Ressourcen, um alle Anforderungen zu erfassen und ein gewisses integratives Talent, um sämtliche Stakeholder ins Boot zu holen. Hier kann sich der Einsatz eines neutralen Dienstleisters sprichwörtlich bezahlt machen.

Am besten Sie lassen sich umfassend von unseren E-Business-Experten beraten. Wir unterstützen Sie gerne bei der Entwicklung des Lastenheftes für Ihr nächstes E-Commerce-Projekt.

Sie möchten sich zum Thema Lastenheft persönlich beraten lassen? Kein Problem: Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter. Schreiben Sie uns unter consulting@netformic.de.